Vom Chaos zur Geometrie

Durch Falten zu Grundbegriffen

Ein Stück Zeitungspapier mit chaotischem RandEnaktiv zu Punkt, Gerade und Winkel kommen …

Schritt 1:

Aus Zeitungspapier wird ein kleineres Stück durch reines Reissen erzeugt. Der Rand ist eine Linie, die man chaotisch nennen kann: Die Gestalt lässt sich nicht vorabberechnen.

Ein Stück einer GeradenSchritt 2:

Das Stück wird einmal gefaltet. Eine gerade Faltkante – eine gerade Linie, ein Stück einer Geraden („Strecke“) – ist entstanden.

Schnittpunkt und Winkel sind entstandenSchritt 3:

Nun faltet man noch einmal. Eine zweite Faltkante bildet mit der ersten einen Winkel. Beide Faltkanten schneiden einander in einem Punkt.

 

Schritt 4:Ein rechter Winkel entsteht durch Falten von Kante auf Kante.

Ausgehend von Schritt 2 wird nun so gefaltet, dass Kante auf Kante zu liegen kommt. Wieder entsteht ein Schnittpunkt. Der entstandene Winkel ist ein rechter Winkel.

 

Die Ergebnisse weiterer Faltschritte können sein: Parallele Faltkanten, Rechtecke, Quadrate, Dreiecke, …

2018/19_Mueller_Begleitskript_Aus dem Chaos durch Falten zu Ordnung und Struktur inkl Anhang

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.