Auswertungen der Umfragen zum Geometrieunterricht in Österreich

Der deskriptive Geometrieunterricht (vor allem das Unterrichtsfach Geometrisches Zeichnen, Sekundarstufe I) befindet sich in den letzten Jahren in einem steten Wandel. Die Ursache kann in der Entwicklung und Bereitstellung digitaler Arbeitsmittel (v.a. CAD-Programme)  und in legistischen Maßnahmen (Wochenstundenreduktion, Einführung der NMS) gesehen werden. Um mitverfolgen zu können, wie sich dieser Wandel in der Schulrealität auswirkt, konnten in den letzten Jahren Umfragen unter den Lehrpersonen durchgeführt werden. Die hier bereit gestellten Dokumente zeigen die Veränderungen in Bezug auf die Wochstundenzahlen, den Einsatz von Software und die Verwendung von Lehrbüchern.

Hinweise:
IBDG = Informationsblätter der Geometrie
Die Kontaktnahme mit den unterrichtenden Kolleginnen und Kollegen wäre ohne die Geometrie-Mailinglist von Klaus Scheiber (Graz) nicht möglich. Danke!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.